Arcteryx Alpha FL Jacke

 

 

Arcteryx Alpha FL Jacke 



Gewicht / Packmaß






Material / Membran (Wassersäule / RET-Wert)


Die Jacke besteht aus N40p-X GORE-TEX® Pro 3L und ist damit mit Gores Oberklasse Membran ausgestattet. Die erhöhte Abriebsfestigkeit und Atmungsaktivität bei gleichbleibender Wasserdichtigkeit und geringem Gewicht schlagen sich dann natürlich auch im Preis nieder. Alle Nähte sind mit sehr schmalen Tapes versiegelt und der Reißverschluss ist ein WaterTight™ VisIon-Front-Reißverschluß der zusätzlich hinterlegt ist.


Auch nach intensiver Recherche konnte ich aber weder von Arcteryx noch von Gore definitive Aussagen zu den Werten (Wassersäule / RET) online finden.  


Herstelleraussage - Kurzform


Entwickelt für schnell kletternde Bergsteiger, bietet die strapazierfähige Alpha FL Jacket aus GORE-TEX Pro bei einem Gewicht von lediglich 315 Gramm optimale Funktionalität. Die durchdacht konzipierte Jacke ist aus strapazierfähigem N40p-X-Außenmaterial gefertigt; Innen- und Außentaschen sind zur Optimierung der Atmungsaktivität gestaffelt. Es kommt auf jedes Gramm an, dennoch bietet die Jacke außergewöhnliche Bewegungsfreiheit und Platz für weitere leichte Kleidungsschichten Helmtaugliche StormHood™-Kapuze. Individuell anpassbare Cohaesive™-Saumversteller dienen als HemLocks™, damit die Jacke nicht unter einem Klettergurt verrutschen kann.


Ausstattung

Taschen

  • Brusttasche mit laminiertem Reißverschluss

  • Laminierte Innentasche mit Reißverschluss

Reißverschlüsse

  • WaterTight™ VisIon-Reißverschluß

Schnitt

  • Verlängerter Rücken

  • Vorgeformte Ellenbogen

  • e3D – ergonomische 3D-Passforn für maximale Bewegungsfreiheit

  • Zwickel unter den Armen

Saum

  • Verstellbarer Saum mit Kordelzug

  • Cohaesive™-Saumversteller dienen als Hemlock™, damit die Jacke nicht unter einem Klettergurt herausrutschen kann

Kapuze

  • Laminierter Schirm

  • Helmtaugliche Storm Hood™-Kapuze

  • Von außen zugänglicher verstellbarer Kapuzenkordelzug

Innen

  • Robuster, laminierter Aufhänger

  • Mikronahttechnologie (1,6 mm Nahtzugabe) spart Gewicht und sorgt für geschmeidige Nähte

Material

  • Die dreilagige Konstruktion aus GORE-TEX Pro sorgt für umfassenden Wetterschutz

  • Schmale GORE® Naht-Tapes

Ärmel

  • Laminierter Klettverschluss am Bündchen verhängt sich nicht und kann nicht ausreißen



  



Testeindruck – mit Sterne Bewertung, 5 Sterne Maximalpunktzahl

Wetterschutz: 5 Sterne

Die Jacke war bisher immer dicht und blockte auch den Wind zuverlässig aus. Die sehr wirksame Imprägnierung lässt das Wasser noch wie am ersten Tag abperlen und ich hatte immer das Gefühl trocken zu sein auch wenns wie aus Eimern geschüttet hat.



Atmungsaktivität: 5 Sterne


Die Alpha FL ist eindeutig die atmungsaktivste Jacke die ich bisher hatte und obwohl ich eher schnell schwitze komme ich jetzt sehr lange ohne Ventilationsmöglichkeiten aus



Ventilation: 0 Sterne

Da es keine expliziten Ventilationsmöglichkeiten gibt erhält die Jacke hier auch keine Punkte.

Durch die sehr schmalen Nahttapes und die fehlenden Handwärmertaschen ist das Gore-Material aber fast auf ganzer Fläche nur einlagig und die Atmungsaktivität daher viel besser als bei Jacken die mehrere Taschen etc. haben wo der Stoff doppellagig ist und mehrere Reißverschlüsse und deren Nähte wiederum abgedichtet werden müssen.


Robustheit / Verarbeitungsqualität: 5 Sterne

Das Material schaut auch nach all den Touren noch aus wie neu und ich konnte keine Materialschäden feststellen obwohl das Goretex Gewebe einen sehr dünnen und leichten Eindruck macht. Die Verarbeitungsqualität ist makellos wofür Arcteryx aber auch bekannt ist.


Komfort / Passform: 4 Sterne

Ich habe die Arc’teryx Alpha FL Jacket in Größe L gewählt und sie ist somit ausreichend weit, um bequem zu sein und auch mal eine isolierend Schicht darunter zu tragen aber auch  körpernah genug um sie beim Klettern mal nur überm T-Shirt zu tragen. Die Ärmel sind relativ lang, was optimal ist beim Klettern oder Radfahren.

Die Jacke ist hinten länger geschnitten um gut unter den Gurt zu passen und mit den Cohaesive™-Saumversteller kann die Jacke nicht mehr hochrutschen. Das funktioniert auch gut mit den Rucksackt-Hüftgurten.

Sowohl mit als auch ohne Helm kann ich die Kapuze gut auf meinen Kopf anpassen und der feste Schirm schützt die Augen noch zusätzlich vor allem wenn man keinen Helm auf hat.

Dadurch, dass die Hinterlegung des Frontreissverschlusses sehr schmal ist bleibt der RV beim Schließen der Jacke öfters mal Hängen. Er “frisst” sich nicht aber stockt und das nervt schon ein bisschen.Die beiden Reißverschlüsse sind “wasserdichte” WaterTight™ VisIon Modelle, wobei der Hersteller selbst Einschränkungen macht und diese lediglich als wasserabweisend bezeichnet und dazu rät feuchteempfindliche Gegenstände nicht in der Außentasche aufzubewahren. Beim Klettern habe ich aber des Öfteren das Papiertopo oder auch das Handy in dieser Tasche und hatte auch nach Regengüssen nie ein Problem. Die Jacke besitzt lediglich diese eine Außentasche und eine Innentasche an der gleichen Position auf der linken Brustseite.Die Außentasche ist angenehm groß und es passen auch mal ein Paar Handschuhe rein.

Die Kapuze “Storm Hood™” ist wie bei Arcteryx üblich sehr gut geschnitten und in diesem Fall mit einer Volumenreduzierung hinten und vorne sehr gut auf die jeweilige Situation anpassbar. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jacke kann am unteren Saum, wie die meisten anderen Jacken auch, in der Weite verstellt werden. Arcteryx designte diesen Verstellmechanismus geschickt sodass er auch als “Hochrutsch”-Stop dient wenn man einen Klettergurt trägt. So bleibt das nervige Zurückstopfen der Jacke unter den Klettergurt aus und es zieht nicht kalt an den Rücken.

Die Ärmelabschlüsse sind mittels laminiertem Klettverschluss voll verstellbar, sodass man immer auch auf Handschuhe etc. reagieren kann sodass die Ärmel bei der Aktivität nicht im Weg umgehen.

Der Jacke liegt ein Packsack bei in dem die Jacke verstaut werden kann und mittels einer Schlaufe auch beim Klettern am Gurt mit einem Karabiner festgeclippt werden kann. Es bleibt ein Rätsel warum die Jacke nicht in die eigene Außentasche verpackbar ist da es durchaus realistisch ist den Packsack entweder nicht dabei zu haben oder eben ganz zu verlieren. Ein Vorteil des Packsacks ist aber definitiv, dass die Jacke langlebiger ist, weil sie im Packsack von einer extra Schicht geschützt ist und somit im Rucksack oder am Gurt baumelnd weniger schnell beschädigt wird während bei der anderen Methode die auf links gedreht Tasche von innen beschädigt werden würde.

Einsatzbereich


Der Einsatzbereich dieser Jacke ist sehr groß, durch das geringe Gewicht und Packmaß kann sie perfekt als langlebige Notfalljacke im Rucksack sein aber aufgrund der hochwertigen Materialien genausogut auf ansprucksvolen Touren richtig rangenommen werden. Einzig die Bereitschaft zum Verzicht auf gewisse Features wie Unterarmbelüftung und Handwärmertaschen sollte gegeben sein. 


Preis/Leistung


Der Preis ist mit ca. 400 € natürlich hoch, relativiert sich aber über den breiten Einsatzbereich und ist im Vergleich zu anderen Gore-Tex Pro Jacken im Highend-Bereich sogar eher niederig wenn man das bei 400 € überhaupt so sagen kann. 


Fazit

Kurze Zusammenfassung Testeindruck

Die Alpha FL ist meine neue “Immer-Dabei” Jacke egal obs zum Alpinklettern, auf Hochtour, zum Eisklettern oder auf Skitour geht. Bei dem Packmaß und Gewicht hat sie immer ein Platz in meinem Rucksack und hat mich bisher immer trocken gehalten und vor Wind geschützt.



Empfehlung Einsatzzweck

Der Einsatzbereich dieser Jacke ist sehr groß, durch das geringe Gewicht und Packmaß kann sie perfekt als langlebige Notfalljacke im Rucksack sein aber aufgrund der hochwertigen Materialien genausogut auf ansprucksvolen Touren richtig rangenommen werden. Einzig die Bereitschaft zum Verzicht auf gewisse Features wie Unterarmbelüftung und Handwärmertaschen sollte gegeben sein.







 

 


Kontakt

Tel. +49 176 23866993

Stadtplatz 29, 83278 Traunstein

marcostefan@gmail.com