Yeti Purity Daunenjacke

Yeti Purity Jacke 

 

 

 

Gewicht / Packmaß

 



Material 

 

Die Jacke besteht aus Next to nothing® - ultralight Ripstop Nylon und einer Füllung aus Crystal Down aus Osteuropa. Mit den zuverlässigen und altbewährten Top-Reißverschlüssen von YKK kommen hier drei absolute Highend Materialien zusammen die dafür sorgen, dass das Gewicht niedrig bleibt und die Performance steigt.  

 

Herstelleraussage 

 

Technische Leichtgewichts – Daunenjacke für Herren. Purity ist eine hoch atmungsaktive und isolierende Daunenjacke aus ultra softem Next to Nothing®Rip-Stop Gewebe, gefüllt mit hochwertigster Crystal Down®Gänsedaune. Als Teil eines Lagensystems oder allein genutzt. Ideal für jeden Kletterer, Läufer oder Wanderer, der nach technischer Isolation sucht oder einfach für jeden, der eine hochwertige Daunenjacke für den aktiven Alltag zu schätzen weiß.

 

Ausstattung

Taschen

  • zwei Handwärmertaschen mit Reissverschluss

  • zwei Innentaschen für Handschuhe, Getränk, Riegel etc.

Reißverschlüsse

  • YKK Kunststoffreissverschluss mit metallenem Schlitten

Schnitt

  • stark reduzierter Schnitt

  • hoher Kragen

Saum

  • beidseitig verstellbarer Saum mit Kordelzug

Kapuze

  • keine Kapuze

Innen

  • zwei große Aufbewahrungstaschen

Material

  • Next to nothing® - ultralight Ripstop Nylon und einer 

  • Füllung aus Crystal Down aus Osteuropa

  • YKK-Reissverschlüsse

Ärmel

  • innenliegendes Gummibündchen das von Daunenkammer überlappt wird



  



Testeindruck 

Wetterschutz: 

 

Das Obermaterial ist leicht wasserabweisend und hat auch bei leichtem Nieselregen nichts durchgelassen. Für starken Regen ist die Jacke alleine natürlich nichts und die Daunen werden dann an Loft und Isolationskraft verlieren aber dafür ist die Jacke ja auch nicht gedacht. Leichter bis moderater Schneefall sollte aber auch kein alzugroßes Problem sein wenn der Schnee nicht allzu nass ist bzw. man nicht dauerhaft draußen verweilt.

Die Jacke ist recht gut winddicht, da der durchgehende Frontreissverschluss mit einer innenliegenden verstärkten Abdeckung versehen ist. Da die Nähte durchgesteppt sind ist sie selbstverständlich nicht gänzlich winddicht.



Atmungsaktivität: 

 

Meines Erachtens für eine Daunenjacke nur ein zweitrangiges Kriterium aber hier sogar vom Hersteller explizit so beworben und von mir auch so empfunden. Ich vermute, dass dies an den durchgesteppten Nähten und dem gegebenenfalls durchlässigen Außenmaterial liegt

Ich habe die Jacke aber primär beim Rasten, Ruhen oder Sichern übergezogen und bei Aktivität wieder im Rucksack bzw. am Gurt verstaut. 



Isolation: 

 

Die Purity habe ich als recht warm empfunden insbeondere für das sensationell niedrige Gewicht. Yeti gibt für Gr. M ca. 105 gr Füllung an. Aufgrund der extrem hohen Qualität der 95/5 er weißen Gänsedaunen mit 800 cuin wärmt diese vergleichbar mehr als andere Jacken mit deutlich mehr Füllung. Man muss aber ganz klar sagen, dass die Jacke fürs Sichern/Rumstehen bei deutlichen Minus-Graden (Eisklettern oä) nur noch bedingt bzw. in Kombi mit anderen warmen Layern Sinn macht. Der Kragen ist recht hoch und mit Daunen gefüllt, sodass der Hals sehr angenehm warm gehalten wird. Aufgrund der fehlenden Kapuze sollte man definitiv eine Mütze mitnehmen oder einen Kapuze an der darunter- oder darüberliegenden Schicht haben. Sehr überzeugt hat mich das innenliegende Ärmelbündchen das schön abgeschlossen hat wodurch keine kalte Luft mehr reinkam und da das Bündchen selbst von einer Daunenkammer überdeckt wird bleibt das Handgelenk gut isoliert. 

 

 

 

 

Robustheit / Verarbeitungsqualität: 

 

Das ultradünne Material hat bisher alle Touren und Campingaktionen unbeschadet überstanden auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war. Allerdings habe ich die Purity auch oftmals unter einer Hardshell getragen um sie vor eventuellen Schäden zu bewahren und um den Windwiderstand zu verbessern.

 

 

Komfort / Passform:

Ich habe die Purity in L getestet was bei meiner Körpergröße von ca. 1,93 m und ca. 86 kg gut passt. Die Ärmel sind angenehm lang und sitzen durch das innenliegende Bündchen schön an. Durch das geringe Gewicht und das weiche Außenmaterial trägt sich die Jacke sehr angenehm und raschel- und knisterfrei. Genial ist, dass die Jacke in die linke Handwärmertasche verstaut werden kann und mittels der Schlaufe auch perfekt am Klettergurt mitgenommen werden kann um sie dann am Stand schnell anzuziehen während man den Nachsteiger hochsichert. Perfekt fürs Sichern beim Sportklettern ist der Zwei-Wege-Front-Reissverschluss den man von unten bequem ein Stück öffnen kann um das Sicherungsgerät besser bedienen zu können.

 

 

Einsatzbereich

 

Der Einsatzbereich dieser Jacke ist sehr groß, durch das geringe Gewicht und Packmaß kann sie perfekt als Wärmereserve im Rucksack mitgeführt werden ohne groß aufzufallen. Auch für die Übergangszeit als Isolationsjacke dürfte sie den meisten Leuten locker reichen. Bei Skitouren für die Gipfelrast und bei der Abfahrt in Kombi mit einer Windshell oder Hardshell ist die Jacke sicher ein treuer Begleiter. 

 

Preis/Leistung

 

Der Preis ist mit ca. 400 € natürlich sehr hoch was sich durch den Einsatz der derzeit wahrscheinlich hochwertigsten Materialien sicher rechtfertigen lässt wo man aber schon zweimal nachdenken wird diesen Batzen Geld auf den Tisch zu legen. Definitiv ein Highend Produkt bei dem der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht hat, das aber vermutlich auch wegen dem Preis eher ein Nischenprodukt für Spezialisten und Genießer bleibt.. 

 

Fazit

 

Die Purity ist eine absolute Highend-Daunenjacke für den Einsatz bei gemäßigt kalten temperaturen die nur zwei kleine Minuspunkte bekommt, das Fehlen einer Kapuze und der sehr hohe Preis.





Kontakt

Tel. +49 176 23866993

Stadtplatz 29, 83278 Traunstein

marcostefan@gmail.com